Schnorcheltauchen

Die Ausbildung zum Schnorcheltaucher gilt als Grundlage für das Tauchen.
In diesem Kurs wird der sichere Umgang mit Flossen, Schnorchel und Tauchmaske vermittelt.

Schnorcheltauchabzeichen

Voraussetzung

  • Mindestalter 12 Jahre
  • Tauchtauglichkeit
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Bronze

Praktische Prüfung

  • 600 m Flossenschwimmen (je 200 m Bauch-, Rücken- und Seitlage)
  • 200 m Flossenschwimmen mit einer Flosse und Armbewegung
  • 30 m Streckentauchen ohne Startsprung
  • 30 Sekunden Zeittauchen
  • in mindestens 3 m Tiefe Tauchbrille abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • dreimal innerhalb von einer Minute 3 m Tieftauchen
  • Kombinierte Übung:
    50 m Flossenschwimmen in Bauchlage mit Armtätigkeit
    einmal 3 bis 5 m Tieftauchen und Heraufholen eines 5 kg Tauchringes
    50 m Schleppen eines Partners
    3 Minuten Vorführen der HLW

Theoretische Prüfung

  • Schriftliche Prüfung
  • Demonstration und Erläuterung der wichtigsten Unterwasserzeichen (Pflichtzeichen)